Devapujana Tantra Würzburg - Philosophie


Das Konzept

Mit Devapujana Tantra gebe ich Dir die Möglichkeit ein qualifiziertes tantrisches Angebot zu nutzen. Devapujana Tantra ist nicht-professionell in dem Sinne, dass ich dies berufstätig mache – auch wenn ich Dich um einen Energieausgleich bitte. Denn Devapujana Tantra ist meine private Initiative und somit nicht gewerblich basiert – ich ziehe keinen finanziellen Gewinn heraus.

 

Mein Ziel ist, dass möglichst viele diesen Weg kennenlernen.
Deshalb ist die Preisstruktur auch für Menschen mit wenig Geld gedacht. Wenn Du also Probleme hast, den Energieausgleich für die Workshops zu zahlen, komm auf mich zu, damit wir gemeinsam einen Weg finden können.

Meine Unabhängigkeit
Die nicht-gewerbliche Ausrichtung gibt mir darüber hinaus die Freiheit, das anzubieten, was ich will und was ich für wichtig halte. Ich stehe in keinerlei Abhängigkeit und kann die Seminare so gestalten, dass ich das weitergeben kann, was ich gerne weitergeben möchte.

Das Konzept und die Preispolitik von Devapujana Tantra
ein finanzielles Konzept basiert auf freiwillige Spenden von Dir. Da ich aber sicherstellen muss, dass ich nicht auf den im Voraus angefallenen Kosten sitzen bleibe, bitte ich Dich ggfs. vor der Veranstaltung um die Überweisung einer Vorauszahlung. Diesen Betrag bekommst Du dann am Anfang des Seminars zurück.
Falls Du aber aufgrund meiner Absage nicht teilnehmen kannst, überweise ich Dir die Vorauszahlung natürlich zurück.

 

Wenn ich durch Eure Spenden ein Plus erwirtschaften sollte,
werde ich dieses nutzen, um selbst Tantra-Seminare besuchen und so mein Wissen vertiefen und erweitern zu können – was dann wieder Dir zu Gute kommt!

Parität bei den Seminaren
Bei einigen Seminaren achte ich auf den Ausgleich zwischen Männern und Frauen. Dies kennzeichne ich in der Beschreibung des Workshops unter „Voraussetzungen“. Das kann bedeuten, dass ich Dir noch keine Zusage geben kann, falls ich noch nicht genügend Anmeldungen von Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen habe, die vom anderen Geschlecht sind.
Das Gleiche gilt für Deep Diver und Free Floater: Auch hier achte ich ggfs. auf die Parität zwischen Paaren, die bei intimen Begegnungen keinen Partnertausch wollen (Deep Diver) und Paare, die offen sind, sensuelle oder erotische Übungen mit anderen Teilnehmern zu machen (Free Floater).